Individuelle Beratung 0441 30 90 23 0

Checkpoint-Konfigurator für Smiths Detection

Entwicklung eines 3D-Checkpoint-Konfigurators für das weltweit tätige Unternehmen Smiths Detection.

Zielsetzung

In einer dreidimensionalen Umgebung sollte sich in einfacher Modulbauweise ein Sicherheits-Checkpoint für Flughäfen zusammenstellen und als Stückliste ausgeben lassen. Die technische Anforderung bestand in der angestrebten Echtzeit-Bedienung, wobei das Ergebnis als visuell hochwertig und ansprechend wahrgenommen werden soll. Durch eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche sollte außerdem gewährleistet sein, dass neue Mitarbeiter den Konfigurator ohne Einführung sofort bedienen und mit diesem verzögerungs- und fehlerfrei arbeiten können. Die Software richtet sich nicht nur an Mitarbeiter des Herstellers, sondern auch an Fachkunden.

Technische Anforderungen:

  • Echtzeit 3D-Anwendung im Browser
  • Hochwertige Darstellung
  • Intuitive Bedienung

Angestrebte Unternehmensziele:

  • Erhöhung des Marktabsatzes
  • Vereinfachung der Angebotsstellung
  • Stärkung der Marke

Die Lösung von Convario

Um den oben genannten Faktoren gerecht zu werden, wurden die durch Smiths Detection gelieferten Konstruktionsdaten der einzelnen Module von uns nachmodelliert, um das bestmögliche Ergebnis aus hohem Detaillierungsgrad und flüssiger Bedienbarkeit zu gewährleisten. Zusätzlich findet in Echtzeit eine Plausibilitätsprüfung statt, die steuert, in welcher Weise die Module aneinander gestellt werden. Eine Datenausgabe ermöglicht die Weitergabe an Drittprogramme.

Die Software im Überblick:

  • Modellierung der Module zum bestmöglichen Ergebnis (Produkt aus flüssiger Darstellung und hoher Detailgrad)
  • Echtzeit 3D-Visualisierung
  • Konfiguration mit Regelwerk (Plausibilitätsprüfung)
  • Errechnung von Abmessungen und Streckenlängen
  • Intuitive Eingabe (für internationale Benutzer)
  • Ausgabe der Daten in Form von Grafiken und Daten

Nutzen der Software

Durch die visuelle Darstellung des konfigurierten Sicherheits-Checkpoints können Endkunden im Vorfeld erfahren, wie der von Ihnen gewünschte Sicherheits-Checkpoint am Ende aussehen wird. Änderungswünsche können in kürzester Zeit übersichtlich eingegeben und dargestellt werden. Gleichzeitig werden die Maße, die Flächen und das Gesamtgewicht errechnet und dem Endkunden zur Verfügung gestellt. Ein Export der Daten in Form von Grafiken und Stücklisten ermöglicht die Weitergabe der Daten an das ERP (Enterprise Resource Planning) und weitere Drittprogramme.