Individuelle Beratung 0441 30 90 23 0

Fenster und Türen: Aus CAD wird Foto

Für die KOWA Holzbearbeitung GmbH erstellt Convario Visualisierungen von Fenster- und Türmodellen.

Zielsetzung

Die KOWA Holzbearbeitung GmbH entwickelt eigene Modelle für Fenster und Türen. Diese wurden bisher als Prototyp gebaut und fotografiert, damit diese im Katalog und der Website dargestellt werden können. Um diesen Prozess effizienter und kostengünstiger zu gestalten und die Ausgabe einheitlich zu halten, entwickelt Convario anhand gelieferter Konstruktionszeichnungen fotorealistische Bilder, die im Katalog und online eingesetzt werden.

Die Zielsetzung im Überblick:

  • Notwendigkeit, Prototypen zu bauen, soll entfallen
  • Schnelle Visualisierung neuer Modelle
  • Kostengünstige Umsetzung
  • Identische Lichtsetzung und Kameraperspektive bei allen Modellen

Die Lösung von Convario

Convario hat mit den Konstrukteuren von KOWA einen effizienten Workflow entwickelt, um Konstruktionsdaten effizient auszutauschen. Diese werden verwendet, um daraus 3D-Modelle aufzubauen. Entsprechende Materiealien wie Holz, Glas oder spezielle Lacke wurden realitätsgetreu nachentwickelt und auf die Modelle angewendet. Licht wurde entsprechend einer Studio-Ausleuchtung gesetzt, und die Bildausgabe hinsichtlich einer fotorealistischen Darstellung optimiert.

Die Software im Überblick:

  • Fotorealistische Bilder
  • Zukunftsorientierter Workflow zum Aufbau weiterer Modelle
  • Einheitliche Inszenierung
  • Ausgabemöglichkeit der Bilder in jeder Größe

Nutzen der Software

Durch die Einführung der neuen Bild-Erstellung ist es deutlich einfacher geworden, neue Modelle zu visualisieren. Dadurch konnte die Anzahl der zu visualisierenden Modelle kurzfristig erhöht werden, wobei gleichzeitig Kosten eingespart wurden, weil die Prototypen nicht mehr gebaut werden mussten und der Fotograf diese nicht mehr inszenieren musste.

Der Nutzen im Überblick:

  • Kosteneinsparung
  • Erhöhte Geschwindigkeit
  • Weniger Arbeit
  • Gleichmäßige Darstellung der Produkte
  • Mehr Flexibilität: Alle Modelle lassen sich jederzeit in anderen Perspektiven ausgeben